absolute schwachstellen
ambivalenzen
credo
gestern
jump!
just me
lunatic
mehr oder weniger essbares
memories
querverweise
Selbst- und Fremdbild
sodbrennen
Sommer2009
sonnenstrahlen
traumland
trennlinien
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren



 
Die Frage, die sich mir immer häufiger stellt ist die:
Was macht frau nach ca. 7 Jahren (seit 2555 Tagen online durch 365 ergibt genau 2555 Tage, zum abzählen der durch Schaltjahre dazwischengeschummelten Tage bin ich jetzt zu faul), mit einem Weblog, das zu 99% ein Liebesdilemma-Sehnsucht-Grübelblog war, wenn das Liebesdilemma echt nichts mehr hergibt, das sich zu bloggen lohnt, weil auch ein Gulasch nur eine bestimmte Anzahl an Aufwärmversuchen verträgt - von wegen "changes" -und die Lust am Grübeln sich auch nicht mehr so recht einstellen will, mit ihrem Blog?

Verschrotten?
Versteigern?
Einmotten?
la-mamma meinte am 5. Feb, 08:12:
ich bin nicht sicher,
ob ich ihnen ausgerechnet meinen umstieg zur nachahmung anraten soll;-)
aber ein neues blog könnten's ja anfangen, mein erstes war nämlich auch so ein was-immer-das-werden-wird grübel-sehnsucht-fantasie-dingsda ... 
testsiegerin meinte am 5. Feb, 09:34:
niemals!

sie changet es. ein relaunch, sozusagen.
sie lebt ab sofort glücklich und berichtet darüber. 
cellini meinte am 5. Feb, 10:57:
wenn sie ihren blog einmotten würden, fände ich das sehr sehr schade, aber ich könnte es verstehen.... es gibt zeiten, da gibt's nichts zu schreiben, vielleicht will man auch nicht mehr schreiben, weil man eine zeit lang lieber nur betrachten, statt aussprechen will. manchmal stehen gedanken auch einfach nur still. ab und an gehört so ein weblog in seine eigene zeit, die irgendwann zu ende ist, man merkt es sehr deutlich.... so empfinde ich das. aber egal wie sie sich entschließen, bitte ich um hinweis... eines zeichens, damit ich weiß, wo ich weiter lesen kann... wenn. :-) 
MoniqueChantalHuber (Gast) meinte am 5. Feb, 18:27:
gehn`s frau june, sie setzen sich jetzt, auf königliche verordnung hin, mindestens 2,34 stunden unter die tageslichtlampe, sie haben eine winterverstimmung. that`s why. 
the rain (Gast) meinte am 5. Feb, 20:36:
in 2 Worten: Kürzer treten.
...einfach das Thema ändern und andere Dinge zum Gegenstand des darüber-Berichtens machen - wie praktisch dabei, dass das blog bereits CHANGES heißt ;-))

Und Berichten wirklich nur noch dann, wenn Dir danach ist.
Ich frage mich auch immer wieder mal, wie ich bloß noch mal weitere x-Jahre sinnieren und schreiben soll - und kurze Zeit später ist eine Idee ganz plötzlich da :-)
Ist doch gut, dass man sich ändert, nicht?
Aber zu erzählen - gibt's doch eigentlich IMMER was, nein? 
june meinte am 6. Feb, 23:32:
Ich danke Euch allen!
Was es sicher nicht werden wird, ist ein neues Blog, das habe ich so oft schon versucht, aber irgendwie geht das nicht. Als Teenager habe ich exzessiv Tagebuch geschrieben, aber es musste immer dieselbe Art Buch sein, kariert und mit einem simplen Kartoneinband. Ich hab so viel schönere immer wieder gekauft oder auch geschenkt bekommen, die waren toll anzusehen und auch anzugreifen, aber aus welchem Grund auch immer, konnte ich in ihnen nicht schreiben und nach ein paar hingequälten Seiten verschwanden sie in einer Schublade, im untersten Fach des Schrankes oder in der Bettschublade, um Jahre später bei einem Umzug entsorgt zu werden.

Leider spielt es halt auch ein "sie lebt ab sofort glücklich und berichtet darüber. " nicht so richtig, es fühlt sich vielmehr "blutleer" an derzeit - in gewisser Weise, Frau chellini, haben Sie das (wieder mal) sehr gut auf den Punkt gebracht.

Und: Mme Monique - das klingt nach Volltreffer, aber die Dramaqueen in mir fühlt sich da schon sehr ins Eck gedrängt. :)

Geht also eh weiter hier - irgendwie - und vielleicht finde ich irgendwann sogar wieder meinen Faden. 
schneck08 meinte am 6. Feb, 23:54:
blogseits drängt man sich selbst ja meist am meisten, warum auch immer. warum auch immer sollte man aber deshalb damit aufhören? zu sagen gibt's ja immer etwas. oder nie. daher mein vorschlag: wohlan, frau june! 
syra_stein meinte am 8. Feb, 10:48:
... ich schick Ihnen mal was...
//syrastein.twoday.net/stories/5233126/ 
june antwortete am 8. Feb, 18:21:
Ist das schön!

Vielen Dank.